Helmar Bescht Schlieckau 2 29562 Suhlendorf Tel. 05804/970270 Fax. 05804/970272 Mail. h.bescht@t-online.de Hengstleistungsprüfung Als einzige private und staatlich anerkannte Prüfungsanstalt führen wir in Schlieckau seit 2001 den 30-Tage-VA für Hengste durch. Seit 2006 findet ebenfalls der 70-Tage-HLP für Hengste statt. Wir bieten im Jahr jeweils 2 Termine für die 30-Tage-VA als auch für die 70-Tage-HLP, um den Hengsthaltern die Möglichkeit zu geben, den für den Entwicklungs- stand des jeweiligen Hengstes am besten geeigneten Zeitpunkt zu wählen. Wichtige Änderungen Die Durchführung der Hengstleistungsprüfungen in Schlieckau  unter der Leitung von Helmar Bescht erfolgt nach den “Leitlinien  für die Hengstleistungsprüfung von Hengsten der deutschen  Reitpferdezuchten” des Bundesministeriums für  Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft in der jeweils  gültigen Fassung.  Seit dem Jahresbeginn 2011 ist die Durchführung der Hengst- leistungsprüfungen neu konzeptioniert worden. Die Anmeldung Ihres Hengstes erfolgt ausschließlich über  www.hengstleistungspruefung.de Bitte denken Sie daran, dass Sie sich bei erstmaliger Nutzung auf der Website registrieren müssen, bevor Sie Ihren Hengst anmelden können. Ebenfalls bestehen nun feste Nennungsschlüsse. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung! Die neue Gruppengröße der Hengstleistungsprüfung umfasst  zwischen 25 bis 40 Hengste. Diese Gruppengröße soll die  Vergleichbarkeit innerhalb einer Gruppe steigern.  Von der FN werden Sachverständige nach Schlieckau entsandt.  Neben den Richtern der Abschlussprüfung und den Fremdreitern  kommen jeweils zwei Trainingsrichter hinzu. Die Trainingsrichter  kommen zu regelmäßigen Trainingskontrollen in den Stall und  vergeben zusammen mit dem Trainingsleiter die Noten des  Trainings.  Die Ergebnisse der Hengste werden nicht mehr in Form des Indexes  ausgewiesen. Veröffentlicht werden zukünftig bei beiden  Prüfungsformen die Einzelnoten aus Training und Abschlussprüfung,  sowie die daraus errechneten gewichteten Endnoten (gewichtete  Gesamtnote, dressurbetonte und springbetonte Endnote).  Darüber hinaus findet auch eine Schätzung von Zuchtwerten statt.  Es wird sowohl ein  VA- bzw. HLP-Zuchtwert Dressur sowie ein  VA- bzw. HLP-Zuchtwert Springen  geschätzt und veröffentlicht werden. Zusätzlich werden die  Abweichungen des Zuchtwertes zum entsprechenden Pedigree-  Zuchtwert ausgewiesen, um die Veränderungen durch die  Eigenleistung des Hengstes besser einschätzen zu können.